top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Wiederverkäufer

DroneControl SARL

Route de Soral 124

1233, Bernex, CH

Software-Reseller-Vertrag

Dieser Software-Reseller-Vertrag (der „Vertrag“) wird zwischen DroneControl SARL und dem Reseller-Partner („Reseller“), gemeinsam als „Parteien“ bezeichnet, geschlossen.

  1. Beschreibung der Softwarelösung

    • Die Software: DroneControl SARL bietet eine Drohnen-Softwarelösung für Rettungsdienste (die „Software“), die es Piloten ermöglicht, Drohnen zu fliegen, Video-Feeds live zu streamen und Zuschauern Fernsteuerungszugriff zu gewähren.

    • Dokumentation und Updates: DroneControl SARL stellt dem Reseller alle notwendigen Dokumentationen und Updates im Zusammenhang mit der Software zur Verfügung.

  2. Laufzeit und Kündigung

    • Laufzeit: Dieser Vertrag beginnt am 1. Januar 2023, sofern nicht anders angegeben

    • und läuft für einen Zeitraum von zwölf (12) Monaten (die „Laufzeit“).

    • Kündigung: Jede Partei kann diesen Vertrag kündigen, indem sie die andere Partei mindestens drei (3) Monate vor dem gewünschten Kündigungsdatum schriftlich darüber informiert.

  3. Zahlungsbedingungen

    1. Rechnungsstellung: DroneControl SARL stellt dem Wiederverkäufer monatliche Rechnungen für die im Vormonat verkauften Softwarelizenzen aus.

    2. Zahlungsbedingungen: Sofern nicht anders angegeben, muss der Wiederverkäufer die Zahlung innerhalb von fünfzehn (15) Tagen ab Rechnungsdatum leisten

    3. Steuern: Der Wiederverkäufer trägt die Verantwortung für alle anfallenden Steuern, Abgaben oder ähnlichen Abgaben im Zusammenhang mit dem Verkauf und Vertrieb der Software.

  4. Jährliche Preise

    • Preisstruktur: Der jährliche Preis für die Softwarelizenzen richtet sich nach der Vereinbarung zwischen DroneConntrol SARL und dem Wiederverkäufer. Der Preis beinhaltet das Recht zur Nutzung der Software und aller anwendbaren Supportleistungen von DroneControl SARL.

    • Preisanpassungen: DroneControl SARL behält sich das Recht vor, die Preise für Softwarelizenzen nach schriftlicher Mitteilung an den Wiederverkäufer mindestens dreißig (30) Tage vor dem Datum des Inkrafttretens der Preisanpassung anzupassen.

    • Zahlungsbedingungen: Der Wiederverkäufer verpflichtet sich, die Zahlung für die jährlichen Softwarelizenzen gemäß den in Abschnitt 3 (Zahlungsbedingungen) dieses Vertrags festgelegten Zahlungsbedingungen zu leisten.

  5. Haftung und Haftungsausschluss

    • Haftungsbeschränkung: DroneControl SARL haftet nicht für Unfälle, Schäden oder Verluste, die aus der Nutzung der Software durch Endbenutzer entstehen. Der Wiederverkäufer erkennt an und verpflichtet sich, DroneControl SARL von allen Ansprüchen, Verbindlichkeiten, Kosten und Ausgaben freizustellen, die sich aus der Nutzung oder Verbreitung der Software durch den Wiederverkäufer ergeben.

    • Gewährleistungsausschluss: Die Software wird „wie sie ist“ bereitgestellt, ohne jegliche Gewährleistungen oder Zusicherungen, weder ausdrücklich noch stillschweigend. DroneControl SARL lehnt jegliche Gewährleistung ab, insbesondere hinsichtlich der Marktgängigkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck und der Nichtverletzung von Rechten Dritter.

  6. Pflichten des Wiederverkäufers

    • Prospektion: Der Wiederverkäufer muss den Markt aktiv nach Unternehmen durchsuchen, die potenzielle Kunden für die Software sein könnten.

    • Lead-Generierung: Der Wiederverkäufer muss genaue Kontaktdaten potenzieller Kunden erfassen und DroneControl SARL zur Verfügung stellen.

    • Lead-Qualifizierung: Der Reseller führt Anrufe oder E-Mails mit potenziellen Kunden, um sie als Interessenten zu qualifizieren.

    • Chancengenerierung: Der Wiederverkäufer muss durch effektive Marketing- und Vertriebsbemühungen Chancen für den Verkauf von Softwarelizenzen schaffen.

    • Demos: Der Wiederverkäufer führt Produktdemonstrationen für potenzielle Kunden durch und stellt die Merkmale und Funktionalitäten der Software vor.

    • Lizenzabschluss: Der Wiederverkäufer verhandelt und schließt Lizenzvereinbarungen mit Kunden ab und stellt dabei sicher, dass alle erforderlichen Geschäftsbedingungen ordnungsgemäß berücksichtigt werden.

    • Lizenzunterzeichnung: Der Wiederverkäufer erleichtert die Unterzeichnung von Lizenzvereinbarungen zwischen DroneControl SARL und Kunden und stellt so die Einhaltung aller gesetzlichen Anforderungen sicher.

    • Onboarding nach dem Verkauf: Der Reseller unterstützt Kunden beim Onboarding-Prozess nach der Lizenzunterzeichnung und stellt die notwendige Anleitung und Unterstützung bereit.

    • Kontoverwaltung: Der Wiederverkäufer verwaltet Kundenkonten, einschließlich Lizenzverlängerungen, identifiziert Upsell-Möglichkeiten und stellt zeitnah Rechnungen aus.

    • Aktivität zur Steigerung der Marktnachfrage: Der Wiederverkäufer muss die Software auf seiner Website, in Marketingbroschüren und auf Branchenmessen aktiv bewerben, um das Interesse und die Nachfrage der Kunden zu steigern.

    • Gemeinsamer Geschäftsplan: Der Wiederverkäufer arbeitet mit DroneControl SARL zusammen, um einen gemeinsamen Geschäftsplan zu entwickeln, einschließlich abgestimmter Prognosen, Schwerpunktbereiche, vierteljährlicher Besprechung und Kundenkontakten.

  7. Gebiet

    • Nicht-exklusives Gebiet: Die Parteien vereinbaren, dass der Wiederverkäufer das nicht-exklusive Recht hat, die Software innerhalb des vereinbarten Gebiets zu verkaufen und zu vertreiben. Das vereinbarte Gebiet ist wie zwischen DroneConntrol SARL und dem Wiederverkäufer vereinbart. 

    • Wettbewerbsverbot: Der Wiederverkäufer darf sich ohne vorherige schriftliche Zustimmung von DroneControl SARL weder direkt noch indirekt am Verkauf oder Vertrieb der Software in einem Gebiet außerhalb des vereinbarten Gebiets beteiligen.

  8. Geistiges Eigentum

    • Eigentum: DroneControl SARL behält alle Eigentumsrechte, Titel und Interessen an der Software, einschließlich aller mit der Software verbundenen geistigen Eigentumsrechte.

    • Lizenzgewährung: DroneControl SARL gewährt dem Reseller eine nicht ausschließliche, nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung der Software ausschließlich zum Zweck der Vermarktung, des Verkaufs und des Vertriebs der Software innerhalb des vereinbarten Gebiets während der Laufzeit dieses Vertrags.

    • Marken: Der Wiederverkäufer erkennt an und stimmt zu, dass er ohne vorherige schriftliche Zustimmung keine Marken, Logos oder Handelsnamen von DroneControl SARL verwenden darf.

  9. Vertraulichkeit

    • Vertrauliche Informationen: Beide Parteien vereinbaren, alle von der anderen Partei erhaltenen vertraulichen Informationen vertraulich zu behandeln und sie ausschließlich zum Zweck der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag zu verwenden.

    • Geheimhaltung: Der Wiederverkäufer darf ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von DroneControl SARL keine vertraulichen Informationen an Dritte weitergeben oder zugänglich machen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    • Rückgabe von Informationen: Bei Kündigung oder Ablauf dieses Vertrags muss der Wiederverkäufer alle von DroneControl SARL erhaltenen vertraulichen Informationen, einschließlich aller Kopien oder Reproduktionen davon, unverzüglich zurückgeben oder vernichten.

  10. Geltendes Recht und Streitbeilegung

    • Anwendbares Recht: Dieser Vertrag unterliegt den Gesetzen der Schweiz und wird in Übereinstimmung mit diesen ausgelegt.

    • Streitbeilegung: Alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergeben, werden durch gutgläubige Verhandlungen zwischen den Parteien beigelegt. Wenn keine Lösung erzielt werden kann, vereinbaren die Parteien, eine Mediation oder ein verbindliches Schiedsverfahren gemäß den Regeln der [Schiedsinstitution] einzuleiten, die von der nicht obsiegenden Partei gewählt wird.

  11. Ganze Vereinbarung

    • Dieser Vertrag, einschließlich aller beigefügten Anlagen, stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien dar und ersetzt alle vorherigen Diskussionen, Absprachen oder Vereinbarungen, ob schriftlich oder mündlich, in Bezug auf den Vertragsgegenstand.

  12. Kündigung durch DroneControl

    • Kündigungsrecht: DroneControl SARL behält sich das Recht vor, die Bereitstellung der Software und der damit verbundenen Dienstleistungen für den Wiederverkäufer einzustellen, wenn die Kündigung mindestens drei (3) Monate vor dem gewünschten Kündigungsdatum schriftlich erfolgt.

    • Keine Rückerstattung: Im Falle einer Kündigung gemäß dieser Klausel hat der Wiederverkäufer keinen Anspruch auf Rückerstattung, Erstattung oder Entschädigung für nicht genutzte oder verbleibende Teile der Laufzeit.

    • Verpflichtungen bei Kündigung: Nach der Kündigung stellt der Wiederverkäufer unverzüglich alle Marketing-, Verkaufs- und Vertriebsaktivitäten im Zusammenhang mit der Software ein und gibt alle verbleibenden Kopien der Software und der zugehörigen Dokumentation zurück oder vernichtet sie.

  13. Support und Wartung:

    • Supportleistungen: DroneControl SARL leistet während der Laufzeit dieser Vereinbarung technischen Support für den Wiederverkäufer. Die Supportleistungen können Unterstützung bei der Softwareimplementierung, Fehlerbehebung, Fehlerbehebung und allgemeine technische Anfragen im Zusammenhang mit der Software umfassen.

    •  Wartungsaktualisierungen: DroneControl SARL stellt dem Wiederverkäufer regelmäßige Wartungsaktualisierungen zur Verfügung, einschließlich Patches, Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Software. Diese Updates werden dem Wiederverkäufer zur Verfügung gestellt, sobald sie von DroneControl SARL veröffentlicht werden.

  14. Marketing und Werbung:

    • Marketingpflichten: Der Wiederverkäufer verpflichtet sich, die Software im vereinbarten Gebiet aktiv zu vermarkten und zu bewerben. Dazu können Werbekampagnen, die Teilnahme an Messen oder Branchenveranstaltungen, Online-Marketingaktivitäten und alle anderen gemeinsam vereinbarten Werbemaßnahmen gehören.

    • Marketingmaterialien: DroneControl SARL stellt dem Wiederverkäufer Marketingmaterialien wie Broschüren, Produktbeschreibungen, Präsentationen und alle anderen erforderlichen Unterlagen zur Verfügung, um die Marketing- und Vertriebsbemühungen des Wiederverkäufers zu unterstützen.

    • Branding-Richtlinien: Der Wiederverkäufer verpflichtet sich, bei der Vermarktung und Werbung für die Software die Branding-Richtlinien von DroneControl SARL einzuhalten, um Konsistenz und Genauigkeit bei der Darstellung der Software und ihrer Funktionen sicherzustellen.

  15. Leistungskennzahlen:

    • Verkaufsziele: Der Wiederverkäufer verpflichtet sich, einvernehmlich vereinbarte Verkaufsziele oder Key Performance Indicators (KPIs) einzuhalten, wie von DroneControl SARL definiert.

    • Berichterstattung: Der Wiederverkäufer muss DroneControl SARL regelmäßig Berichte über die Verkaufsaktivitäten, den Fortschritt bei der Erreichung der Verkaufsziele und alle anderen relevanten Informationen zur Verfügung stellen, die von DroneControl SARL angefordert werden.

  16. Ausbildung:

    • Schulungsprogramme: DroneControl SARL stellt dem Wiederverkäufer Schulungsprogramme oder Ressourcen zur Verfügung, um sicherzustellen, dass die Vertriebsmitarbeiter des Wiederverkäufers über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um die Software effektiv zu vermarkten und zu verkaufen.

    • Schulungsmaterialien: DroneControl SARL stellt Schulungsmaterialien wie Benutzerhandbücher, Schulungsleitfäden, Videos oder Webinare zur Verfügung, um die Schulungsbemühungen des Wiederverkäufers zu unterstützen.

  17. Zivile Nutzung

    • Der Wiederverkäufer erkennt hiermit an und stimmt zu, dass die von DroneControl SARL bereitgestellte Software nur für den zivilen Gebrauch verkauft werden darf. Die Software darf unter keinen Umständen für militärische Zwecke verkauft oder vertrieben werden, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche Genehmigung von DroneControl SARL vor.

    •  Der Wiederverkäufer ist sich darüber im Klaren, dass jeder unbefugte Verkauf oder Vertrieb der Software für militärische Zwecke zu rechtlichen Schritten und zur Kündigung des Wiederverkäufervertrags führen kann. Durch den Abschluss dieser Vereinbarung verpflichtet sich der Wiederverkäufer, diese Klausel einzuhalten und die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Vorschriften in Bezug auf die Nutzung und Verbreitung der Software sicherzustellen.

  18. Nichtwerbung:

    • Nichtabwerben von Mitarbeitern: Der Wiederverkäufer erklärt sich damit einverstanden, dass er während der Laufzeit dieser Vereinbarung und für einen Zeitraum von einem Jahr nach ihrer Beendigung ohne vorherige Zustimmung keine Mitarbeiter oder Auftragnehmer von DroneControl SARL direkt oder indirekt anwerben, einstellen oder engagieren darf schriftliche Zustimmung von DroneControl SARL.

  19. Datenschutz und Privatsphäre:

    • Datenverarbeitung: Beide Parteien behandeln und verarbeiten alle personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen und -vorschriften. Jede Partei muss geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen, um personenbezogene Daten vor unbefugtem Zugriff, Offenlegung oder Verlust zu schützen.

    • Vertraulichkeit personenbezogener Daten: Der Wiederverkäufer stellt sicher, dass alle personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf oder Vertrieb der Software erfasst, verarbeitet oder übermittelt werden, vertraulich behandelt und ausschließlich für den Zweck verwendet werden, für den sie erhoben wurden.

    • Datensicherheit: Der Wiederverkäufer muss angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um personenbezogene Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen, einschließlich Verschlüsselung, Zugriffskontrollen und regelmäßiger Sicherheitsüberprüfungen.

  20. Versicherung:

    • Versicherungsanforderungen: Der Wiederverkäufer muss eine umfassende allgemeine Haftpflichtversicherung, einschließlich Produkthaftpflichtversicherung, mit den von den Parteien vereinbarten Deckungsgrenzen und -bedingungen unterhalten. Der Wiederverkäufer muss auf Anfrage von DroneControl SARL einen Versicherungsnachweis vorlegen.

  21. Verschiedenes

    • Salvatorische Klausel: Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar sein, wird die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt oder beeinträchtigt.

    • Änderungen: Änderungen, Änderungen oder Verzichtserklärungen zu einer Bestimmung dieses Vertrags sind nur dann gültig, wenn sie schriftlich erfolgen und von beiden Parteien unterzeichnet wurden.

    • Abtretung: Der Wiederverkäufer darf seine Rechte oder Pflichten aus diesem Vertrag nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung von DroneControl SARL abtreten oder übertragen.

    • Mitteilungen: Alle Mitteilungen und Mitteilungen, die im Rahmen dieses Vertrags erforderlich oder zulässig sind, müssen schriftlich erfolgen und an die von jeder Partei angegebenen Adressen gesendet werden.

    • Fortbestand: Die Bestimmungen dieses Vertrags, die ihrer Natur nach über die Kündigung oder den Ablauf hinaus Bestand haben sollten, bleiben bestehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Bestimmungen zur Vertraulichkeit, Haftung und zum geltenden Recht.

    • Gegenstücke: Dieser Vertrag kann in Gegenstücken ausgeführt werden, von denen jedes als Original gilt, die jedoch alle zusammen ein und dasselbe Instrument darstellen.

bottom of page